DRUCKEN

Sprachenservice

Geht es um die Qualität der Behandlung und ein gut funktionierendes Verhältnis zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Patientinnen und Patienten, ist Sprache ein zentrales Element.

 

Menschen mit nichtdeutscher Muttersprache oder Menschen mit Hör- bzw. Sprachbehinderung fällt es oftmals schwer, ihre Bedürfnisse und Anliegen verständlich zu kommunizieren. Werden aber beispielsweise Anweisungen für die Therapie oder für die Einnahme von Medikamenten schlecht oder falsch verstanden, kann dies zu mehr oder minder schwerwiegenden Komplikationen führen.

 

Um solchen Problemen entgegenzuwirken, kann seit Mai 2015 in unserem Haus das Angebot „Videodolmetschen“ in 15 Sprachen (inklusive Gebärdensprache) genutzt werden. Dieses System soll die Kommunikation mit Patientinnen und Patienten erleichtern und damit die Patientensicherheit fördern.