Willkommen im

Rehabilitationszentrum Weißer Hof
FAQ - Häufig gestellte Fragen
up

Was muss ich mitbringen?

  • E-Card
  • Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens, z. B. Mobiltelefon, Ladekabel etc.
  • Toiletteartikel, Körperpflegeprodukte
  • persönliche Kleidung (der Saison entsprechend), Unterwäsche und Nachtgewand
  • Schuhe für den Außenbereich (auch bei Beinamputierten beide Schuhe!), Schuhe für den Innenbereich (Hausschuhe), Sportschuhe und Hallenschuhe (mit nicht abfärbender Sohle), Schuhputzzeug
  • Sportbekleidung (Trainingsanzug)
  • Badebekleidung, Bademantel, Badeschuhe
  • eventuell vorhandene orthopädische Behelfe (z. B. Krücken, Prothesen, Stöcke, Handschienen, orthopädische Schuhe etc.)
  • eventuell vorhandene individuell angefertigte Hilfsmittel (z. B. Rollstuhlhandschuhe, Griffverdickungen, spezielle Bestecke, insbesondere wenn diese erneuert oder verändert werden sollen)
  • Röntgenbilder und (wenn vorhanden) aktuelle medizinische Befunde
  • Auflistung der regelmäßig oder bei Bedarf eingenommenen Medikamente
  • Dauermedikamente für die ersten Tage

Zum Aufbewahren kleiner Gegenstände, z. B. der Therapiekarte, empfiehlt sich die Mitnahme eines Rucksacks.

 


up

Welche Kosten entstehen für mich?

Die Kosten Ihres Aufenthaltes übernimmt in den meisten Fällen der für Sie zuständige Zweig der österreichischen Sozialversicherung (Kranken-, Pensions- oder Unfallversicherung). Ein entsprechendes Schreiben „Bewilligung der Kostenübernahme“ wird Ihnen deshalb zugesandt. Kostenträger kann auch eine private Versicherung sein.

 

Falls Sie in unserem Haus aufgenommen werden möchten und die Kosten dafür selbst tragen, wenden Sie sich bitte an eine der folgenden Kontaktstellen:

 

  • Rehabilitationsabteilung der AUVA-Hauptstelle  
    Tel.: +43 5 93 93-20301
    E-Mail: HRH@auva.at

 


up

Können meine Angehörigen mit mir zusammen essen?

Im Patientenspeisesaal ist ein gemeinsames Essen mit Angehörigen leider nicht möglich.

 

Sie und Ihre Angehörigen haben aber die Möglichkeit, in unserer Kantine kleine Snacks zu sich zu nehmen. Weitere Informationen finden Sie im Bereich „Freizeit“.

Freizeit und Umgebung

 


up

Können mich meine Angehörigen auch im Zimmer besuchen oder im Rehabilitationszentrum übernachten?

Um die Ruhe und Intimsphäre von Mitpatientinnen und Mitpatienten zu wahren, bitten wir Sie, Ihren Besuch außerhalb der Station zu empfangen. Die Besuchszeiten sind im Interesse aller einzuhalten.

 

Sollten Sie derzeit immobil sein, können Sie nach Absprache mit dem Pflegepersonal Besuche im Zimmer empfangen.

 

Das Übernachten ist Angehörigen in unserem Rehabilitationszentrum nicht möglich. Einzige Ausnahme: Heimpflegetraining für Angehörige oder Betreuungspersonen.

Link Übernachtungsmöglichkeiten


up

Wann können mich meine Angehörigen besuchen?

Die Besuchszeiten sind im Interesse aller einzuhalten.

Besuchszeiten

 


up

Wie sind die Therapiezeiten?

Die Therapien beginnen bereits um 07:30 Uhr und enden spätestens um 16:00 Uhr. Abhängig von Ihrem persönlichen Bedarf werden die Therapien koordiniert.

 

Bitte beachten Sie die Anwesenheitspflicht bei der Visite ab 12:00 Uhr!

 


up

Was kann ich in meiner Freizeit oder mit meinen Angehörigen im Rehabilitationszentrum machen?

Uns ist es ein Anliegen, Ihnen Möglichkeiten für die Gestaltung Ihrer Zeit auch nach den Therapien anzubieten. Hatte man nicht schon mal den Wunsch, dies oder jenes zu lernen, bisher aber nie Zeit dafür? Nutzen Sie die Möglichkeiten, die sich Ihnen bei uns bieten! Weitere Informationen:

Freizeit und Umgebung

 


up

Auf welche Station komme ich?

Die Stationszuteilung ist abhängig von der Art der Verletzung und vom zu erwartenden Unterstützungsbedarf. Sie wird ausschließlich von der Ärztlichen Leitung vorgenommen.